Monde von merkur

monde von merkur

Merkur ist der innerste und kleinste Planet unseres Sonnensystems. der Saturnmond Titan, hat aber eine doppelt so große Masse als jeder dieser Monde. Dies ist eine Liste der Monde von Planeten und Zwergplaneten im soweit bekannten Beispiel AA29 oder YN Die erdähnlichen Planeten Merkur und Venus sowie der Zwergplanet Ceres haben keine natürlichen Satelliten. ‎ Grobübersicht nach Planet · ‎ Tabelle mit Daten · ‎ Alphabetische Liste · ‎ Weitere Listen. Hier die aktuellen Zahlen: Merkur: 0; Venus: 0; Erde: 1; Mars: 2; Jupiter: 63; Saturn: 56; Uranus: 27; Neptun (ds/8. September ). Haben Sie auch eine. Merkur hat keinen natürlichen Satelliten. Venus Mars Uranus Neptun Pluto. Der in der Planetengeologie profilierte amerikanische Geologe Robert G. Indikator für verborgene Dimensionen? Ein Stern leuchtet von selbst, ein Planet nicht. Auch die Monde gehören dazu — aber sie werden von der Anziehungskraft der Planeten festgehalten. Wie viele Schritte braucht man, um mit einem 3- und einem 5-Liter-Eimer genau 4 Liter aus einem See zu schöpfen?

Video

Unser Sonnensystem - Der Merkur

Monde von merkur - the public

Zumindest wäre das eine Erklärung dafür, dass Venus und Merkur keine Monde haben. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzrichtlinie einverstanden. Wie ähnlich sind Tiere und Menschen? Die Komponenten werden sich jeweils der Untersuchung des Magnetfeldes sowie der geologischen Zusammensetzung in Hinsicht der Geschichte des Merkurs widmen. Für heutige Merkurkarten auf der Grundlage der Naherkundung hat die Internationale Astronomische Union IAU diese Nomenklatur gebilligt. Dabei wurden bereits Untersuchungen der Oberfläche durchgeführt und Fotos von bisher unbekannten Gebieten aufgenommen.

Monde von merkur - bekannten und

Mai oder zwischen dem 6. Dadurch ist die Südhalbkugel für den Sonnenwind leichter erreichbar. In den polnahen Kratern könnte sich möglicherweise Eis befinden. Sie ist — wie die Erde — einer der acht Planeten in unserem Sonnensystem. Saturn, Aufnahme der Sonde Cassini Quelle: Dass sich die mareähnlichen Ebenen auf dem Merkur nicht wie die Maria des Mondes mit einer dunkleren Farbe von der Umgebung abheben, wird mit einem geringeren Gehalt an Eisen und Titan erklärt.

0 comments